Ade Kabelsalat

Allmählich werden viele elektronische Geräte mit Kommunikationsmethoden ausgestattet, die Kabel-und Steckverbindungen überflüssig machen. Dennoch habe ich eine ganze Menge und

USB-, Klinkenstecker-, Stromversorgungs, und Aufladekabel für allerlei Gadgets. In einer Schublade verstaut ist ein Kabelsalat meist nicht zu verhindern. Abhilfe soll dieses “Kabel-Managment-System” verschaffen, das aus einer einfach zubereiteten Holzlatte besteht. Dazu werden am Anfang Löcher verschiedenen Durchmessers in das Holz gebohrt, die dem Aussendurchmesser des jeweiligen Kabels entsprechen. Von einer Seite werden Schlitze zu diesen Löchern gesägt, sodass sich die Kabel einfach einhängen lassen. Möchte man eines der Kabel entnehmen muss man es nur anheben und rausnehmen.

Mittels starker Neodymmagnete aus alten Festplatten lässt sich dieser Kabelordner auch geschickt an eine Magnetwand befestigen.

This project is the answer to the difficulties in taming all those wires and kabels of electronic gadgets. Just drill some different sized holes into a piece of wood, according to the diameter of the kabel. Then cut some traces to the holes in order to be able to hang in the end of each kabel. Two neodymium magnets salvaged from old hard disc drives and screwed to the wood plank allow you to attach this kabel-managment-system to any ferromagnetic surface.