Eigenbau-Beamer

Der Eigenbau-Beamer besteht aus einem normalen Overhead-Projek

tor und einem Computer-Flachbildschirm. Der Flachbildschirm (ich habe einen Eizo Flexscan L 350 verwendet; man kann nicht jeden Flachbildschirm nehmen) wird aufgeschraubt und das eigentliche LCD-Display, welches lichtdurchlässig ist, entnommen. Diese legt man auf den Overhead_Projector. Da das Display nicht zu heiß werden sollte, ist zu empfehlen, einen, oder mehrere Lüfter an der Seite zu installieren Außerdem muss man noch die Display-Elektronik sicher am OHP befestigen. Nun benötigt man noch ein längeres VGA-Kabel, und es kann losgehen. Ein Großer Vorteil eines DIY-Beamers ist der Preis einer Ersatzlampe: Während man bei einem Kauf-Beamer bis zu mehreren hundert Euro auf den Tisch legen muss, kostet eine Ersatzlampe des DIY-Beamer so ca. 3-10 Euro. Info: Mein DIY-Beamer auf den Fotos zeigt den Film “Avatar”.

My projector consists of one ordinary overhead projector (ohp) and a lcd flat screen. I used a discarded ohp and for the display the Eizo Flexscan L 350. Open the Flatscreen until you have access to the slightly transparent lcd panel. Lay this display on top of the ohp and install the display electronics. A fan prevents the lcd panel from overheating through the heat of the lamp. One advantage of this DIY-Projector is the low-cost replacement of the light bulb (3-10 Euro). The light sources of ordiary projectors can cost hundred of Euros. My projector in the pictures above shows the film “Avatar” of which I do not own any rights.